top of page
Suche
  • AutorenbildSina Odermatt

Das Gesetz der Minimalkonstanz – kleine Schritte – grosse Wirkung!

Das Gesetz der Minimalkonstanz ist dir sicherlich ein Begriff. Wenn nicht, dann umso besser. Das Gesetz sagt nichts anders aus, als wenn du etwas täglich oder fast täglich machst, du z. B. in einem Jahr einen enormen Fortschritt machst. Klingt logisch. Und trotzdem wenden wir es für uns in den verschiedenen Lebensbereichen (Job, Beziehung, Gesundheit usw.) viel zu wenig aktiv an.


Ich gebe dir ein paar Beispiele dazu:

  • Wenn ich ein Buch schreiben möchte und jeden Tag eine Seite schreibe, habe ich in 365 Tagen ein Buch mit 365 Seiten.

  • Wenn ich eine neue Sprache lernen möchte und jeden Tag 5 neue Wörter dazu lerne, verfüge ich in einem Jahr über einen Wortschatz von 1'825 neuen Wörtern in der neuen Sprache.

  • Wenn ich jeden Tag 1 Kapitel in einem Buch lese, das mich in meinem neuen Business unterstützt weiterzukommen….

  • Wenn ich jeden Tag 30 Minuten Sport mache….

  • usw.

Das Gesetz der Minimalkonstanz wirkt aber auch auf die andere Seite – z. B. wenn ich jeden Tag Schokolade esse, wenn ich mir jeden Tag auf Netflix ununterbrochen meine Serien reinziehe, wenn ich jeden Tag viele Stunden durch Instagram und Co. scrolle, wenn ich jeden Tag negative Nachrichten konsumiere, ….


Als ich das erste Mal vom Gesetz der Minimalkonstanz gehört habe, dachte ich «ja, logisch, nichts Neues…». Als ich aber anfing, meine verschiedensten Verhaltensweisen bzw. Verhaltensmuster zu beobachten (1-2 Wochen reichen völlig aus), fiel mir sofort auf, dass ich das Gesetz fast in keinem Lebensbereich konsequent und bewusst anwende. Eine weitere Erkenntnis war, dass ich das Gesetz nicht in Verbindung mit meinen Zielen bringe bzw. einsetze.


Du stellst dir an dieser Stelle also die Frage:

Was kann ich jeden Tag tun, was mich ganz konkret meinen Zielen näherbringt?


Ja richtig gelesen – das setzt voraus, dass du deine Ziele wirklich kennst und dir deine Ziele idealerweise auch mal bewusst aufgeschrieben und visualisiert hast. Vielleicht hilft dir diese Zielstruktur:

  • Wochenziel, Monatsziel, Jahresziel, 5-Jahresziel, Lebensziele, Lebensvision

  • Ziele in den Lebensbereichen:

    • Persönliche Entwicklung/Charakter

    • Familie

    • Freunde

    • Beziehung

    • Beruf

    • Gesundheit

    • Finanzen

    • Abendteuer/Erlebnis

    • Wohnraum/Umgebung


Deine MOTIVation bei deiner täglichen, neuen Routine stärkst du dadurch, dass du dir 100 % im Klaren über dein MOTIV bist. Über dein «Warum»! Warum möchtest du dieses Ziel erreichen? Welchen Beitrag hat dieses neue, tägliche «Verhalten» oder «Tun» zu deinem Jahresziel zu deinem Lebensziel oder vielleicht sogar zu deiner Lebensvision?

Erst dein Motiv (dein Warum) gibt dir die Motivation, deine tägliche Routine so zu verändern und konsequent zu leben, dass sie deine Ziele unterstützt.


Für mich waren solche neuen Routinen immer mit Selbstdisziplin verbunden und ehrlich gesagt fand ich "Disziplin" nicht wirklich etwas Cooles.... Erst als mir mein Coach eine neue Perspektive auf Disziplin aufzeigte, verstand ich, was "Disziplin" eigentlich wirklich bedeutet - nämlich eine sehr starke Form der "Selbstliebe".


Wenn wir das Gesetz der Minimalkonstanz nicht für uns nutzen, ist das wie auf Veränderung zu hoffen, ohne selbst etwas dafür zu tun…. Das ist in etwa wie am Bahnhof stehen und auf ein Schiff zu warten.


Du hast heute die Möglichkeit, dir deiner Ziele bewusst zu werden – sei nicht verwundert, wenn dir das anfangs nicht so leichtfällt. Die Frage «Was will ich überhaupt?» hat noch so manche Menschen im ersten Moment zum Straucheln gebracht. Weshalb? Weil wir uns die Frage einfach viel zu selten aktiv stellen.


Ich stelle dir heute die Frage:

Was willst du überhaupt?


Ich unterstütze dich bei deiner Zielfindung. Es ist meine Aufgabe als Coach und Sparringpartner, gemeinsam mit Dir Deinen Herausforderungen und Fragestellung auf den Grund zu gehen, Dich auf Deinem Weg zu begleiten und Dich immer wieder in die wahrnehmbare Selbstverantwortung zurückzuführen.


Ich freue mich, wenn du deine Gedanken in den Kommentaren lässt.

 

Ich bin Sina, Coach und Gründerin von uniquelyYou. uniquelyYou. steht für mehr Klarheit & Intuition, Achtsamkeit & Bewusstsein, mentale Stärke & Energie im Business sowie im Privatleben im Sinne von "Mindful Leadership". Ich unterstütze Menschen wie dich, zurück zu ihrem uniquelyYou. zu finden, ihren Weg zu gehen, ihr volles Potenzial zu entfalten und vor allem ihr Dharma zu leben.









Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page